Detail

Nachhaltige Hochschulen. Auf dem Weg zu einer transformativen Wissenschaft?

11.11.2018 Veranstaltungen

Mit der Agenda 2030 hat sich die Weltgemeinschaft 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung gesetzt, darunter Mammutaufgaben wie die Eindämmung des Klimawandels und die Beseitigung von Armut und Hunger. Beim Erreichen dieser Ziele spielt die Wissenschaft eine zentrale Rolle.

„Wissenschaft für Nachhaltigkeit: Der Durchbruch muss gelingen“ betitelte die Deutsche UNESCO-Kommission ihr 2012 veröffentlichtes Memorandum. Um welchen Durchbruch ging es den Autorinnen und Autoren, und wie hat sich die Auseinandersetzung mit dem politischen Leitbild „Nachhaltige Entwicklung“ in der Wissenschaft entwickelt? Ist Nachhaltigkeit nur ein Forschungsthema unter vielen, oder ist sie zu einem Ziel geworden, das Wissenschaft und Forschungspolitik prägt? Eine solche „transformative Wissenschaft“ wünschen sich viele. Aber sie hat auch Gegner/-innen. Diese fürchten um die Freiheit der Forschung, wenn Wissenschaft einem Ziel unterworfen wird.

Von diesen Fragen ausgehend steht im Fokus der Tagung, die vom 9. bis 11. November an der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt in Lutherstadt Wittenberg stattfindet, ob und inwiefern Nachhaltigkeit zum zentralen Thema an Hochschulen in Deutschland geworden ist – oder werden sollte. Welche Entwicklungen sind bundesweit und insbesondere an mitteldeutschen Hochschulen sichtbar? Welche Initiativen und Impulse gibt es von studentischer Seite? Und wie können diese Entwicklungen weiter vorangebracht werden?

Weitere Informationen und Anmeldung hier

Träger

Neuste Downloads