Detail

Podiumsdiskussion in München: Die Rolle der Kirchen in der Großen Transformation

05.11.2018 Veranstaltungen

Am 5. November diskutieren Uwe Schneidewind und Markus Vogt mit dem Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm in der kleinen Aula der LMU in München die Rolle der Kirchen in der Großen Transformation.

Angesichts der tiefgreifenden Umwälzungen in Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft  stellt der Wissenschaftliche Beirat Globale Umweltveränderungen (WBGU) bereits 2011 die Notwenigkeit einer‚Großen Transformation‘ heraus. Welche Rolle kommt den Kirchen in diesen Transformationsprozessen zu einer Nachhaltigen Entwicklung zu? In welcher Form können sie zu ökologischer, sozialer und kultureller Zukunftsfähigkeit beitragen?

Im September 2018 hat die Evangelische Kirche in Deutschland ein Impulspapier zur‚ Agenda 2030‘ vorgelegt, das darauf Antworten gibt. Mit der Enzyklika Laudato si‘ von Papst Franziskus aus dem Jahr 2015 beeinflusste die katholische Kirche die Klima- und Nachhaltigkeitsdebatte. 

Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Institutes für Klima, Umwelt, Energie sowie Vorsitzender der Kammer für Nachhaltige Entwicklung der EKD, hat im August 2018 zusammen mit dem Wuppertal Institut ein Buch zur ‚Großen Transformation‘ (Die große Transformation – Eine Einführung in die Kunst gesellschaftlichen Wandels) vorgelegt, das auf die Kirchen als Akteure der Großen Transformation eingeht. Markus Vogt, Professor für Christliche Sozialethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der LMU München, hat im September 2018 in seinen Überlegungen zu ‚Wandel als Chance oder Katastrophe‘ eine Transformationsethik vorgelegt. 

Vor diesem Hintergrund diskutieren an diesem Abend Uwe Schneidewind und Markus Vogt mit dem Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, der sowohl als Bischof wie zuvor als Wissenschaftler die Themen Transformation, Nachhaltigkeit und Öffentliche Theologie national und international vorangebracht hat, die Rolle der Kirchen in der Großen Transformation. In den Abend einleiten und moderieren wird Stefanie Wahl von der Stiftung kulturelle Erneuerung. 

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier

Träger

Neuste Downloads