Startschuss für #Schöpfungszeit2021

Herzklopfen für das „Herzstück“: Heute kamen sie an, die Kalender für unser multimediales Projekt #Schöpfungszeit2021! Gemeinsam mit unserem Grafiker Christian Melms haben wir sie in der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e. V. voller Spannung ausgepackt. Die ganze Akademie freut sich mit uns und zeigt auf dem Foto ihr persönliches Lieblingsmotiv.

Mit #Schöpfungszeit2021 möchten wir einladen zu Gedanken, Gebeten, Gesprächen und vielleicht auch kleinen Handlungen zum achtsamen Umgang mit der (Mit)Schöpfung. 

Im Mittelpunkt des Kalenders und der Aktion stehen Schlüsselnarrative zur Schöpfungszeit: Jeweils mit nur einem Wort möchten wir fast sechs Wochen lang dem nachspüren, was uns GUT, GENUG und GERECHT erscheint, wo und wodurch wir GEBUNDEN und GELIEBT sind und schließlich – passend zur Erntezeit – was uns GEGEBEN ist. Begleiten Sie uns dabei? Der Ökumenische Prozess „Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten" möchte mit diesem Kalender die Idee der Schöpfungszeit weiter verbreiten und stärken. Getragen und verteilt werden Kalender und Aktion über unser Netzwerk von derzeit 31 kirchlichen Trägern (Landeskirchen, Hilfswerken, Bistümern, Akademien, Vereinen, Instituten, Stiftungen).

Wir hoffen, dass der Kalender den einen oder anderen Anstoß liefert, freuen uns über Ihre Kommentare, Lob und Kritik an latussek@ev-akademie-wittenberg.de und laden Sie ein, weitere Aktionen unseres Multimediaprojekts ab dem 1. September 2021 unter www.umkehr-zum-leben.de zu entdecken. Lassen Sie sich überraschen! Viel Freude in der Schöpfungszeit!

Redaktionsteam: Eva Baillie (Bistum Mainz), Debora D‘Ambruoso (Misereor), Jörg Göpfert (Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e. V.), Dr. Ruth Gütter (EKD), Constanze H. Latussek (Ökumenischer Prozesses
„Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten"), Annette Muhr-Nelson (Evangelische Kirche von Westfalen), Peter Schönhöffer (Kuratorium Stiftung Oekumene).