Umkehr jetzt! Wochenende 1: Wirksam von Gott reden im Anthropozän

Datum: 16.04.2021 - 18.04.2021
Ort: Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V., Wittenberg
ICS/iCal: Event speichern

Der Termin gehört zum Programm "Umkehr jetzt!" und ist den 18 Teilnehmenden des Programms vorbehalten. 

Die Herausforderungen des Anthropozän, in dem der Mensch als erste Art Einfluss auf erdsystemische Prozesse in globalem Maße nimmt, sowie das das ungerechte Verhältnis von Verursachern und Leidtragenden des Klimawandels sind Herausforderungen für christliche Theologie und für gesellschaftlich, global verantwortliches Handeln als christliche Gemeinden und Netzwerke. Die Relecture der eigenen religiösen Tradition und das Auffinden von blinden Flecken in der Bewertung von Mensch und Schöpfung und der Bildung einer entsprechenden Ethik wird aus interkultureller perspektive im Gespräch von Theologen und Theologinnen aus dem Globalen Süden mit dem Norden gemeinsam erarbeitet. Unterschiedliche christliche Traditionen und kontextuelle Theologien und ihre Verhältnisbestimmungen von Menschen und Erde werden miteinander ins Gespräch gebracht und korrigieren eine neuzeitliche, westliche, instrumentelle Sicht auf die Schöpfung. Rationale, naturwissenschaftliche und weisheitlich-indigene Zugänge werden wahrgenommen und auf ihre Beiträge und Grenzen zum Verständnis des Menschen und der Welt im 21. Jahrhundert befragt.

Referent*innen sind neben Dr. Sarah Köhler und Constanze H. Latussek: 

Dr. Gregor Hagedorn: ist studierter Biologie und arbeitet seit 2013 am Museum für Naturkunde in Berlin, wo er akademischer Direktor ist. Im März 2019 gründete er mit anderen Wissenschaftlern zusammen die Graswurzelbewegung Scientist for Future.

Christine Gühne: ist seit 2016 Referentin für Theologie und Ökumene bei Brot für die Welt und arbeitet dort u.a. zu Fragen einer Theologie der Nachhaltigkeit. Sie war mehrere Jahre Ökumenische Mitarbeiterin von Mission 21 / Basel in einer Partnerkirche in Nordnigeria und hat sich praktisch und wissenschaftlich mit dem Thema Religion und Entwicklung beschäftigt.